Goldmedaillenregen für die Schwimmer

SGS-Aktive unterbieten etliche Normen – Ein weiterer Start für Krägelin in Berlin

18 01 20 v.l. Lennox Jagel Marten Kuzmic Mayra Mahnken Oliver Vollmannshauer Gerrit Mahnken

v.l. Lennox Jagel, Marten Kuzmic, Mayra Mahnken, Oliver Vollmannshauer, Gerrit Mahnken; Autor: Unbekannt

Beim diesjährigen Bremen Cup waren neben Vereinen aus Bremen, Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen auch ein Teilnehmer aus Großbritannien mit am Start. Die SGS Bremerhaven alleine war mit fast 30 Schwimmern angetreten. Gestartet wurde auf der 50m-Bahn. Einige der Schwimmer konnten sich für die Ende April stattfindende Norddeutsche Meisterschaft in Hannover qualifizieren und Ann-Kathrin Krägelin schaffte eine weitere Normunterbietung für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Mit einer Zeit von 2:51,19 Min. beendete die 14jährige nicht nur als Erste das 200m Brustrennen in Bremen, sondern sicherte sich über diese Distanz ihren zweiten Start bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften Ende Mai in Berlin.

Aus dem vollen Training heraus blieben Hannah Sophia Meyer (2004) bei ihren Starts über 50m Freistil und 50m Schmetterling wie auch Tjale Schütz (2001) über 50m Freistil und 100m Schmetterling unter der Norm für die Norddeutschen Meisterschaften. Beide sicherten sich in Bremen mehrere Goldmedaillen im Jahrgang und Tjale konnte auch die 200 und 400m Lagen in der offenen Wertung für sich entscheiden.

Merle Mauer unterbot die Norm für die Norddeutschen Meisterschaften über 50m Freistil und Delfin sowie über 100m Brust, die sie in einer neuen Bestzeit von 1:19, 60 Min. beendete. Sabrina Wessalowski blieb im Jahrgang 2003 sogar gleich vier Mal unter den geforderten Normen (50m Freistil und Delfin sowie 50m und 100m Rücken). Janne Baden ist in Hannover über 50m Brust und Delfin dabei und die Rückenschwimmer Lasse Reichstein und Jil Emily Hierath buchten ihre Tickets über 50 und 100m sowie Loris Betke über 50m. Lasse siegte zudem in der offenen Wertung über 200m Freistil.

Erfolgreich war auch Meiko Kuzmic mit Gold über 100m Freistil (1:09,87min.) und 100m Rücken sowie Bronze über 50m Brust. Liam Zerbst (2005) punktete auf seinen fünf Strecken mit vielen Bestzeiten, siegte über 100m Schmetterling (1:24,71 Min.) und belegte Platz drei in seinem Jahrgang über 50m Schmetterling (0:37,07 Min.). Sein gleichaltriger Teamkollege Roman Bykovec trat über zwei 200m Strecken gegen die Konkurrenz in der offenen Wertung an, steigerte sich über 200m Brust (3:04,18) und 200m Freistil (2:25,65) Strecken, war schnellster seines Jahrgangs. Henrik Sudmann (2001) erkämpfte sich über 50m/100m Brust und 50m Schmetterling Silber, sein Teamkamerad Phil Ringelmann belegte über 50m Brust knapp hinter ihm Platz drei. Bronze erkämpfte sich im Jahrgang 2008 die junge Emma Janssen über 100m Rücken und verfehlte knapp eine Medaille über 100m Freistil.

Ganz hervorragend präsentierten sich die jüngsten Schwimmer der SGS Bremerhaven. Im Jahrgang 2009 gewann Marten Kuzmic drei Silber- und eine Bronzemedaille. Eine ganz tolle Zeit legte das junge Talent über 50m Freistil hin. Hier benötigte er nur 1:00,82 Min.. Im Jahrgang 2007 ging über diese Distanz der Sieg an Gerrit Mahnken. Auch er steigerte sich enorm und schwamm die Bahn in nur 38,33 Sek.. Einen weiteren dritten Platz errang er über 50m Rücken. Lennox Jagel und Oliver Vollmannshauser, die beide im Jahrgang 2008 an den Start gingen, freuten sich über Silber. Lennox wurde Zweiter über 100m Brust und Rücken und Oliver über 50m Rücken. Ein komplettes Medaillenset brachte Mayra Mahnken mit nach Hause. Im Jahrgang 2009 war sie die Schnellste über 50m Delfin, holte sich Silber über 50m Brust und kam als Dritte über 100m Rücken ins Ziel. Eine Gold- und Bronzemedaille ergatterte sich auch Lino Röhl. Er siegte im Jahrgang 2006 über 50m Delfin und war Drittschnellster über 50m Brust. Knapp am Podium vorbei trotz toller Steigerung schwamm Leni Rohlfs bei ihrem erst zweiten Wettkampf. Im Jahrgang 2008 wurde sie über 50m Delfin und 100m Brust in 2:15,05 Min. Vierte. Auch Sasha Walter (2006) kam in 1:53,04 Min. über diese Strecke als Vierte ins Ziel. Mia Skalei verbesserte sich über 100m Brust auf eine Zeit von 2:02,23 Min..

Langstreckenschwimmerin Pia Rothe lies in Bremen die Konkurrenz in der offenen Wertung über 200 und 400m Freistil hinter sich und holte sich den zweiten Platz über 800m Freistil. Janne Reichstein wurde Dritte in der offenen Wertung über 200m Freistil. Im Jahrgang 2001 gewann Merle Kühn das 100m Freistilrennen und Vanessa Müller schlug als Zweite im Jahrgang 2002 über 50 und 100m Freistil an.

 

Decathlon
Werbung