Starke Langstreckenschwimmer

13 Schwimmer der SGS Bremerhaven für die Norddeutschen qualifiziert

Schwimmen ist ein zeitintensiver Sport. Es werden Meter und Meter geschwommen und bis zu 14 Stunden in der Woche nur im Wasser verbracht. Das hat sich ausgezahlt: gleich 13 SGSler unterboten die Normen für die Norddeutschen Meisterschaften der „Langen Strecken“.

18 02 13 Vorbericht NJM Lange Strecke

Die qualifizierten Schwimmer der SGS Bremerhaven; Foto: Unbekannt

Für Cindy und David Waespy wird es die erste Norddeutsche Meisterschaft. Cindy qualifizierte sich für die 400m Lagen. Sie wird in Braunschweig gegen die starke Konkurrenz im Jahrgang 2005 antreten. Ihr Bruder David unterbot die Norm über 1500m Freistil und freut sich über seine erste große Meisterschaft. Malin Wickmann und Philipp Hartmann (beide Jahrgang 2006) gehören zu dem jüngsten Jahrgang, der in Braunschweig an den Start gehen darf. Beide unterboten die geforderten Zeiten gleich über alle drei Disziplinen (400m Lagen, 800 und 1500m Freistil). Roman Bykovec und Steffen Degen absolvierten bereits den Norddeutschen Mehrkampf, aber eine Teilnahme an den langen Strecken ist auch für die beiden eine Premiere. Roman wird im Jahrgang 2005 über 400m Lagen starten und der ein Jahr ältere Steffen über 400m Lagen und 800m Freistil.

Ann-Kathrin Krägelin (2004) hat sich über 400m Lagen und 800 Freistil qualifiziert und Sabrina Wessalowski (2003) wird zusätzlich neben den beiden Strecken noch über 1500m Freistil starten. Im Jahrgang 2002 wird auch Pia Rothe als Langstreckenschwimmerin über alle drei Disziplinen ins Wasser springen und Tjale Schütz (2001) ist über die 400m Lagen gemeldet.

Merle Mauer und Lasse Reichstein unterboten auch alle drei Normen und Kyra Boxberger die 800 und 1500m Freistil. Die drei Leistungsschwimmer werden jedoch nicht starten und sich mehr auf die kürzeren Strecken konzentrieren.

 

Werbung