GTV und Lunestedt treffen im Tischtennis-Pokal aufeinander

von Matthias Berlinke

 

Der TSV Lunestedt ist im Männerbereich seit vielen Jahren eine Tischtennis-Hochburg. In der kleinen Sporthalle am Schwimmbad hauen sich die Strategen auf höchstem Niveau die Bälle um die Ohren. Wer Topspin-Held werden will, der muss zum TSV wechseln – das war in der Vergangenheit immer so. Doch jetzt rüttelt ein Bremerhavener Verein an der Vormachtstellung des Südkreis-Klubs. Der Geestemünder TV strebt mit Ehrgeiz und hungrigen Talenten nach vorn. Und jetzt wird es spannend. Denn die ersten Herren-Teams beider Vereine treffen am kommenden Sonntag, 10. März, im Kreispokal aufeinander. Die Zuschauer dürfen sich ab 15 Uhr in der Turnhalle der Gorch-Fock-Schule (Klußmannstraße) auf einen spannenden Schlagabtausch freuen.
Der GTV strebt in diesem Frühjahr den Aufstieg in die Verbandsliga an, die Lunestedter haben sich eine Klasse höher in der Oberliga längst etabliert. Die Spieler beider Mannschaften gehen stets freundschaftlich und fair miteinander um. Doch das Prestigeduell im Pokal möchten beide gewinnen. „Wir freuen uns auf den Vergleich und nehmen ihn ernst. Die Favoritenrolle liegt bei uns, aber das wird kein Selbstgänger“, sagt Lunestedts Routinier Jürgen Wendt. „Der GTV hat sehr gute Spieler. Einige haben auch schon Oberliga-Erfahrung. Beim GTV spielt mit Marius Rißmüller zudem das größte Talent aus der Region überhaupt.“

Marius Rißmüller

Foto: Uwe Adler

Der TSV bietet seinen Spitzenspieler Matti von Harten auf, außerdem kommen im Dreier-Team Marcel Czichy und Wendt zum Einsatz.
„Es ist nur der Kreispokal, aber der ist auch eine Standortbestimmung“, sagt GTV-Abteilungsleiter Jens Ennen. Die Youngster Yannick Klüver und Daniel Reifschneider (beide 17) gehören zum Besten, was der Nachwuchs im Elbe-Weser-Bereich zu bieten hat. Dazu wird Anton Depperschmidt (22) aufschlagen. Dem größten Talent Rißmüller bleibt zunächst nur die Reservistenrolle.

Mit freundlicher Genehmigung des Sonntagsjournals veröffentlicht am 03.03.2013

 Anton DepperschmidtYannick KlüverDaniel Reifschneider

Fotos: Uwe Adler