Seit Beginn der Spielzeit 2014/2015 sind laut internationalem Reglement Zelluloidball und Plastikball als offizielles Spielmaterial zugelassen. Der Weltverband ITTF hatte für den Spielbetrieb auf seiner Ebene (z.B. Weltmeisterschaften, World Cups, World Tour-Turniere, Junior Circuit) bereits frühzeitig erklärt, dass dort der Plastikball ab dem 01.07.2014 verbindlich eingesetzt wird.

Auf dieser Grundlage hatte der DTTB für die nun bereits fast abgeschlossene Spielzeit 2014/2015 entsprechende Empfehlungen und Beschlüsse zum Einsatz des Plastikballs im DTTB-Spielbetrieb getroffen, die auch für die anstehende Spielzeit 2015/2016 weiterhin gelten. Insofern werden mit Blick auf die internationale Wettbewerbsfähigkeit der deutschen TopSpieler(innen) bei Individualwettbewerben auf Bundesebene (inkl. der Qualifikationsveranstaltungen der Regionen 6-8) sowohl im Nachwuchs- als auch im Erwachsenenbereich weiterhin ausschließlich Plastikbälle Verwendung finden. Auch die seitens des DTTB-Präsidiums für den Bereich der fünf höchsten Spielklassen ausgesprochene Empfehlung zum Einsatz des Plastikballs wird für die Spielzeit 2015/2016 unverändert bleiben. Da nicht absehbar ist, wie die Plastikbälle kurz- bis mittelfristig verfügbar sein werden, bleiben auch die Inhalte der DTTB-Mitteilung zum Einsatz des Plastikballs für die Ebene der Landesverbände aus dem März 2014 unverändert. So überlässt es der DTTB den Mitgliedsverbänden auch für die kommende Spielzeit, ob diese für ihre Spielklassen ebenfalls eine solche Empfehlung aussprechen. Gleiches gilt für den Individualspielbetrieb auf Verbandsebene: hier können die Verbände weiterhin selbst entscheiden, welche Bälle zum Einsatz kommen.

Regelung des TTVN zum Plastikball für die Spielzeit 2015/2016 Einzelspielbetrieb

Im TTVN werden die Landesranglistenturniere sowie Landesindividualmeisterschaften der Damen / Herren sowie Jugend / Schüler seit der Saison 2014/15 mit dem Plastikball gespielt. Im Seniorenbereich kommt weiterhin der Zelluloidball zum Einsatz. Mannschaftsspielbetrieb Wie bereits in der aktuellen Spielzeit kann auch in der Saison 2015/16 in allen Spielklassen in Niedersachsen von der Verbandsliga bis zur untersten Kreisklasse jeder Verein selber entscheiden, ob er den neuen Plastikball oder den bisherigen Zelluloidball einsetzen möchte. Der TTVN empfiehlt aus derzeitigen Qualitäts- und Kostengründen weiterhin den Einsatz des Zelluloidballs.