Zum Spitzenspiel der Landesliga Lüneburg zwischen dem Tabellenführer GTV und dem Tabellendritten TuSG Ritterhude II musste der Gastgeber aus Geestemünde auf Jörg Orlowske und Marius Rißmüller verzichten, die beide aus beruflichen Gründen nicht dabei sein konnten. Mit dem aufstrebenden Jugendlichen Dominick Hamm und dem Dritten der Landesmeisterschaften, Hüseyin Özer, konnten aber zwei Ersatzspieler aufgeboten werden, die den GTV trotzdem in der Favoritenrolle antreten ließen.

 Kraftvoll- Dominik 07. Hüseyin Özer
Dominick Hamm Hüseyin Özer

Das Landesmeister-Doppel Depperschmidt/Özer gewann gegen das Spitzendoppel aus Ritterhude sicher mit 3:0. Einen harten Kampf mussten Klüver/Krüger liefern, um schließlich auch das zweite Doppel mit 3:2 für den GTV zu gewinnen. Da das Doppel Reifschneider/Hamm noch nicht harmonierte, ging das dritte Doppel glatt mit 3:0 an die Gäste. Im oberen Paarkreuz zeigten wiedermal Yannick Klüver und Anton Depperschmidt mit starken Leistungen gegen die ebenfalls guten Andreas Kauert und Arndt Sonntag, dass sie zur Zeit in der Landesliga nicht zu schlagen sind. Beide GTV-Spitzenspieler sorgten mit jeweils 2 Einzelsiegen für eine beruhigende Führung.

Im mittleren Paarkreuz drehte Lars Krüger gegen Axel Stelljes einen 1:2-Rückstand mit zwei knappen 11:9-Sätzen zu seinen Gunsten. Daniel Reifschneider konnte gegen Daniel Wrieden an diesen Tag nicht gewinnen, da der erfahrene Ritter sehr variabel spielte und immer wieder schnelle Topspins und sichere Stoppbälle in sein sicheres Spiel einstreute.

Im unteren Paarkreuz erwischte Dominick Hamm gegen den schlagbaren Ambrosi keinen guten Tag und verlor deutlich mit 0:3. Hüseyin Özer dagegen zeigte, dass er mehr als nur ein Ersatz für die Mannschaft ist, und schlug Marcus Freymann mit 3:0. Den Schlusspunkt zum 9:3 durfte Abwehrspieler Daniel Reifschneider gegen die kräftigen Angriffsbälle von Axel Stelljes holen. Dafür musste Reifschneider allerdings über die volle Distanz gehen und eine 2:1-Rückstand aufholen. Am Ende entschied die bessere Kondition und Reifschneider gewann den 5. Satz sicher mit 11:3.

Mit diesem Sieg ist der Abstand zwischen Tabellenführer GTV (22:0 Punkte) und dem Tabellendritten aus Ritterhude schon auf 8 Punkte angewachsen.

28.01.2014 Jens Ennen