Heimspiel in Bremerhaven für die SGS

Zum 49.Mal fand am letzten Märzwochenende der Schwimmwettkampf Väsacker Jung un sine Gesche statt, wie die letzten Male auf der 50m Strecke im Stadionbad Bremerhaven.  Dreiunddreißig Teilnehmer von der SGS Bremerhaven waren vertreten. Mit 683 Punkten holten die Bremerhavener in der Mannschaftswertung hinter dem Delmenhorster SV den zweiten Platz und damit Preisgeld von 50 Euro. Die Teams, betreut von den Trainern Ines Mahnken, Susanne und Markus Meyer sowie Andreas Rybszleger holten bei 183 Starts insgesamt 69 Medaillen: 22xGold, 30xSilber und 17x Bronze.

 19 03 30 Gesche

Das SGS Team, Foto: unbekannt

Im 100m Freistilfinale der Frauen schlug Tjale Schütz in 1:00,23 Minuten knapp hinter Mara Anders an und wurde mit  der Silbermedaille und zusätzlichem Preisgeld von 15 Euro belohnt, Sabrina Wessalowski wurde vierte in 1:02,83 Minuten.

Je drei Mal Gold gingen an Ann-Kathrin Krägelin (alle 3 Bruststrecken in Jugend B, Maryella Monsees (400m Freistil- damit z.Zt. zehnte im Jahrgang 2008 in Norddeutschland, 200m Lagen,  200m Rücken) in Jugend D,  Sabrina Wessalowski (alle 3 Rückenstrecken, mit ihrer Zeit von 1:08,01 über 100m Rücken momentan sechste der norddeutschen Jahrgangsliste ) in Jugend A und Tjale Schütz (100m Freistil,200m Rücken und 200m Lagen) (2001 und älter). An Lia Marleen Herzfeld (100m/200m Freistil)(Jugend E), Malin Wickmann (100m/200m  Freistil), Sarah Wessalowski (400m Freistil, 50m Schmetterlingsbeine) (beide Jugend C), Lamin Barry (50m Schmetterling) (Jugend E), Roman Bykovec (50m Brust)(Jugend B), Lennox Jagel (50m Rücken) (Jugend D), Jella Belgardt (50m Rückenbeine) (Jugend C) fiel weiteres Gold.

In der Wertung 2001 und älter schaffte es Tjale Schütz, weitere Medaillen über 50m Freistil (Silber), 50m (Silber) und 100m Schmetterling (Bronze) für die SGS Bremerhaven zu holen. Damit steht sie nach diesem Wettkampf nun auf 6 Strecken unter den besten 5 ihres Jahrgangs in der Norddeutschen Liste – über 50m Freistil sogar auf Platz 1.

Aus Jugend A war neben Sabrina Wessalowski (weiteres Silber über 50m und 100m Freistil) noch David Joshua Waespy am Start und erfolgreich mit Silber über 100m Rücken (persönliche Bestzeit).

Roman Bykovec machte seine Metallsammlung mit 200m Brust und 100m Brust  komplett.  Cindy Waespy  holte 2x Silber über 200m Rücken und Lagen,  Silber über 50m und Bronze über 50m Schmetterling ging an Hannah Sophia Meyer,  Lars Heckel verpasste über 200m Freistil und 100m Schmetterling Medaillenränge (Platz fünf Liam Zerbst) ebenso wie Titus von Marcard über 200m Rücken (alle Jugend B).

Silber und Bronze in Jugend C erschwammen sich Marijam Barry (dritte über 100m/200m/1500m Freistil und zweite über 400m Freistil), Sarah Wessalowski (4x Bronze in 200m Rücken, 100m/200m Schmetterling und 200m Lagen), Malin Wickmann (neben 2x Gold gleich 4x Silber über 50m Freistil, 50m/ 100m/ 200m Rücken – über 100m und 200m Rücken momentan sechste in Norddeutschland!), knapp an Edelmetall vorbei schlitterte Giovanni Luca Marques Soares, viele Bestzeiten schwamm Ann-Kathrin Krakow.

Weitere Medaillen in der Jugend D erkämpften sich Lennox Jagel (Bronze 50m Freistilbeine und 200m Rücken), Emma Janssen (Bronze über 50m Rücken), Marie-Sophie Krägelin (Silber und Bronze über 100m/200m/400m Freistil und 100m Brust), Mayra Mahnken (zweite und dritte Plätze über 50m Freistil/ Brust /Freistilbeine) und Maryella Monsees (3xSilber über 50m Freistilbeine, 100m Freistil und 100m Rücken), Platz vier für Oliver Vollmannshauser und Leni Rohlfs.

In der Jugend E starteten neben den Brüdern Lamin (Silber  über 50m/100m  Freistil, 50m Brust, Bronze über 100m Brust) und Djibril Barry (Silber über 50m Schmetterling), Laura Arnold (zweite über 50m Brust) und Lia Marleen Herzfeld (weiteres Silber über 50m Freistil/ Rücken/Schmetterling). Auch Arthur Nowikov, knapp an Metall vorbei, aber mit Bestzeiten, und das Küken Mia Keim vertraten die Bremerhavener Startgemeinschaft.

Einzelne der jüngeren Teilnehmer starteten im Schwimmerischen Mehrkampf.  Hier mussten neben 200m Lagen,  400m Freistil drei weitere Strecken wie bei Jella Belgardt mit 50m Rückenbeine, 100m Rücken und 200m Rücken oder wie bei Sarah Wessalowski neben 200m Lagen und 400m Freistil  50m Schmetterlingsbeine, 100m Schmetterling und 200m Schmetterling absolviert werden.  Beide wurden erste -Sarah Wessalowski schaffte sogar eine  Gesamtpunktzahl von 1890 Punkten.

In den Osterferien machten sich alle drei Teams  im Traningslager fit für die Saisonhöhepunkte- sei es auf  Kreta,  Fuerteventura oder im heimischen Stadionbad.

 

Werbung