Staffelsiege, Jugendpokale und Senatspreis

für die SGS Bremerhaven

Am dritten Oktoberwochenende ging es für vierundzwanzig Schwimmer und Schwimmerinnen der SGS Bremerhaven ins Unibad in Bremen zu den „Internationalen Bestenkämpfen“ des SV Bremen 10. Die SGS Schwimmer mit Lia Marleen Herzfeld und Lamin  Barry (Jugend E (Jahrgang 2009/2010)), Malin Wickmann (Jugend C (Jahrgang 2005/2006)) und Sabrina Wessalowski (Jugend A (Jahrgang 2002/2003)) wurden mit  Jugendpokalen ausgezeichnet. Dazu holte Sabrina Wessalowski durch ihre 649 Punkte über 400m Freistil in 4:30,16 Minuten den Ehrenpreis des Bremer Senats für die punktbeste Leistung weiblich nach Bremerhaven. Insgesamt erkämpften die Schwimmer der SGS Bremerhaven aus dem Herbsttrainingslager heraus  28x Gold,  18x Silber und 12x Bronze.

19 10 19 Bremen 10 DSC02593 klein

Unsere SGS Schwimmer: Sabrina Wessalowski, Lia Marleen Herzfeld, LaminBarry, Malin Wieckmann
Foto: Schütz-Varoga

Sabrina Wessalowski zeigte sich wie beim Wettkampf vor zwei Wochen in Delmenhorst in Top Form: 6x Gold und 1x Silber bei sieben Starts. Über 50m und 100m Rücken, 100m Lagen (1:06,68), 50m Schmetterling und 100m Freistil ließ sie in der Jugend A (2002/2003) die Konkurrenz hinter sich, lediglich über 50m Freistil zog Mara Anders vom DelmenhorsterSV an ihr vorbei.

In der Juniorenwertung (Jahrgang 2000/2001) hatte Tjale Schütz bei ihren drei Starts (100m Schmetterling (1:06,47 Saisonbestzeit), 50m und 100m Freistil die Nase vorn. Bei ihren zwei weiteren Starts über 200m Schmetterling (2:34,82) und 200m Rücken (2:26,74) sicherte sie sich in der offenen Wertung Gold bzw. Silber.

Malin Wickmann überzeugte in der Jugend C (2006/2007) über 50m Rücken mit Gold und holte über 50m Freistil Silber. Das junge Talent siegte dazu noch in der offenen Wertung über 200m Freistil und 200m Rücken (2:24,84).

Lamin Barry war im Jahrgang 2010 bei seinen sechs Starts immer auf Medaillenkurs: Gold über 50m und 100m Freistil, 200m Lagen und 50m Schmetterling, Silber über 100m Lagen und 200m Freistil. Sein Zwillingsbruder Djibril holte sich Gold und Silber über 50m bzw. 100m Brust. Ihr Teamkamerad Artur Nowikow schlug sich wacker über 50m Schmetterling und kam hinter Lamin ins Ziel.

Die 9- jährige Lia Marleen Herzfeld zeigte sich formstark und stand als Siegerin im Jahrgang 2010 ganz oben über 100m und 200m Lagen sowie 50m und 100m Freistil, lediglich über 200m Freistil schlug sie als Zweite an. Auch ihre jüngere Teamkollegin Mia Keim war bei ihren 6 Starts vollauf zufrieden: 5x Silber (50m und 100m  Brust,  100m und 200m  Freistil und 50m  Rücken) und 1x Bronze.

Im Jahrgang 2009 erkämpfte sich Mayra Mahnken Gold über 50m Freistil und 50m Brust. Dazu wurde sie Dritte über 100m Lagen bzw. 100m Brust. Ihre ältere Schwester Monia konnte einen kompletten Medaillensatz in der Jugend B (100m Freistil, 100m Schmetterling und 200m Freistil) mit nach Bremerhaven nehmen.

Erfolgreich waren auch Maryella Monsees (2008: Gold über 50m Rücken, Bronze über 100m und 200m Lagen, 50m und 100m Freistil) und Sarah Wessalowski (Jugend C: Silber über 100m Schmetterling, 50m Rücken und 100m Freistil, Bronze 100m Rücken und 100m Lagen).

David Waespy startete in der Jugend A und holte zweimal Bronze (200m Lagen, 50m Schmetterling) und einmal Silber (50m Freistil).

Knapp an Medaillen vorbei schlitterten auf den vierten Platz  Marijam Barry (50/100m Brust, 200m Freistil und 100m Lagen), Marie-Sophie Krägelin (200m Lagen, 200m Freistil) und Cindy Waespy (200mFreistil).  Auch Jella Belgardt, Lennox Jagel,  Govanni Marques Soares und Paul Ole Janssen  waren unter Top Ten Platzierungen dabei.

In den Jahrgängen 2006 und älter siegte in neuer Bestzeit von 2:06,47 Minuten die erste Mannschaft der SGS Bremerhaven in der Zusammensetzung  Malin Wickmann, Monia Mahnken, Tjale Schütz und Sabrina Wessalowski vor dem SV Bremen 1910 und der TWG 1861 Göttingen. Am zweiten Wettkampftag mussten sie sich über 4x50m Freistil um 24/100 Sekunden knapp hinter der Mannschaft des TWG 1861 Göttingen geschlagen geben und schlugen um 66/100 Sekunden vor der Mannschaft des Hannoverschen SV von 1892 an. Zusammen mit Leni Rohlfs und Jella Belgardt siegten Maryella Monsees und Sarah Wessalowski mit über 10 Sekunden Vorsprung über 4x50m Lagen in 2:31,95 Minuten vor dem SV Bremen und der TSG Huchting und überzeugten auch mit Marie- Sophie Krägelin und Jella Belgardt über 4x50m  Freistil gegen die Konkurrenz (vor der SG Stormann Barsbüttel und der 2. Mannschaft  des SV Bremen 1910) in 2:14,08 Minuten. In der Altersklasse  2007 und jünger standen über 4x50m  Freistil Oliver  Vollmannshauser,  Djibril Barry,  Lennox Jagel und Schlussschwimmer Lamin Barry am Start und schlugen als Dritte hinter dem Bremischen SV und der SG Stormann Barsbüttel an.

Trainer und Schwimmer der SGS Bremerhaven waren mehr als zufrieden mit ihren Leistungen und gehen gut vorbereitet an die am kommenden Wochenende stattfindenden Landeskurzbahnmeisterschaften in Bremen.

 

Werbung