150 Jahre GTV Handball

JahrHandball Logozehntelang war die Handballabteilung des GTV, sowohl im Kreishandballverband Bremerhaven/Wesermünde wie auch im Bremer Handballverband, eine der Führenden in den Bereichen der Leistungsspitze und auch in der Anzahl der Mannschaften. Aus dieser Abteilung wurde später eine Spielgemeinschaft mit dem GSC unter dem Kürzel HSG Geestemünde.

Im Laufe der Zeit nahm insgesamt die Zahl aller Mannschaften immer weiter ab, wovon auch unsere Abteilung nicht verschont blieb. Von unseren ehemals 18 Mannschaften sind heute noch 10-12 Mannschaften pro Spielserie über. Auffällig dabei ist, dass der Jugendbereich bis 15 Jahre gut vertreten ist, dann aber abreißt und nur noch selten junge Spieler in die Seniorenklassen aufsteigen. Dennoch spielt die HSG noch immer eine dominierende Rolle, auch wenn keine reinen Spitzenmannschaften im Herren und Damenbereich vorhanden sind. Die vielen Meisterschaften und Pokalsiege der letzten Jahre zeugen vom guten und engagierten Einsatz der verantwortlichen Personen innerhalb der Abteilung.

Aber jegliche Anstrengungen waren oftmals vergebens. So baute sich die HSG in den Jahren 2001 bis 2003 eine männliche A und B Jugend auf, die später an die alten Erfolge im Herrenbereich anknüpfen sollte. Mit erheblichem persönlichen und finanziellen Einsatz wurde diese Mannschaft sogar deutscher Vizemeister. Das Herz aller Handballer schlug wieder höher. Doch aus Hoffnung wurde Enttäuschung. Als die Zeit gekommen war, dass diese Mannschaft die Senioren verstärken sollten, wechselten sie alle den Verein. Es brauchte eine längere Zeit, bis die Verantwortlichen diesen Schock verdaut hatten und neuen Mut fassten. Lauf der Zeit?

Dieser Vorgang spiegelt auch die ganze Misere in dieser Sportart wieder. Die Akteure stellen Forderungen ohne sich selbst einzubinden, aber die ehrenamtlichen Mitarbeiter sollen alles ermöglichen. Bekommt man das Gewünschte nicht, wird einfach der Verein gewechselt. Man kann es Fluch oder Segen nennen, dass es den anderen Vereinen in unserer Region auch nicht besser geht. Aus all dem folgt eine schwere Suche nach neuen, engagierten Mitstreitern. Die Anzahl der häufig wechselnden Abteilungsleiter spricht eine deutliche Sprache.
Letztlich hat die Abteilung alle Herausforderungen angenommen und gemeistert und so feierte man 1995 das 25jährige Bestehen der HSG Geestemünde und 1997 das 75jährige Jubiläum der Handballabteilung im GTV.

Handball Spaßturnier 2008

Vor diesem Hintergrund wird nun erneut eine spielstarke Abteilung aufgebaut. Unter Abteilungsleiter Ralf Rosskamp und jetzt Frank Mahnken blüht dieser Bereich wieder auf. Mit großem und tollem  Einsatz wurde die Jugendarbeit wieder in Angriff genommen. Mit Werbung in den Kindergärten und Beteiligung an den Schul-Arbeitsgemeinschaften wurden viele Kinder animiert. Siehe da, die Anzahl der Mannschaften steigt stetig an und wir können neue Hoffnung schöpfen, schon bald wieder eine schlagkräftige Truppe im Bereich Handball beim GTV zu haben. Zwischenzeitlich nehmen wieder 12 Teams am Punktspielbetrieb teil. Mit dieser neu gewonnenen Energie schauen wir optimistisch in die Zukunft. Frank Mahnken und seiner Vorstandsmannschaft wünschen wir ein glückliches Händchen und langes Durchhaltevermögen für die Zukunft.

Handball - Kurse

Handball - Archiv

Handball - Aus- und Weiterbildung

Hier finden sie in Kürze alle wichtigen Links.

Handball - Verschiedenes

Handball - Wettkämpfe

Handball - Ergebnisse

Handball - Gruppen

GTV Platz Kalender

Mai 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
Werbung
Die GTV App
GTV App