28.Weihnachtsgala der SSG Braunschweig

Für das Perspektivteam ging es am 11. und 12.12.2021 zur 28.Weihnachtsgala der SSG Braunschweig. Dank eines sicheren Hygienekonzeptes konnte der mit vielen Topschwimmern besetzte Wettkampf, in diesem Jahr wieder stattfinden. 513 Schwimmerinnen und Schwimmer aus 61 Vereinen vieler Bundesländer waren hier am Start.

Insgesamt konnten die sechs Schwimmerinnen des GTV´s sehr gute Ergebnisse erzielen. Neben 12 Medaillen und sieben Finalteilnahmen konnten zum Jahresende noch ein letztes Mal Bestzeiten geschwommen werden.

21 12 11 Foto Weihnachtsgala

Hinten: Monia Mahnken; von Links Mitte: Mayra Mahnken, Melissa Matzreku, Isabella Simon
Vorne: Mia Keim, Caya Lia Ricken
Foto: Ines Mahnken

Die jüngeren Schwimmerinnen (2013-2009) konnten sich vormittags für die Jugendfinals der 50m Einzelstrecken qualifizieren. Hier schaffte es Mayra Mahnken (2009), sich für alle vier 50m Finalläufe zu qualifizieren. Dies schaffte keine andere Schwimmerin der Veranstaltung. Im 50m Brustfinale wurde sie mit einer guten Zeit von 00:37,99 zweite. Auch im 50m Schmetterlingfinale konnte sie sich in 00:32,53 auf den zweiten Platz schwimmen. Im 50m Freistilfinale konnte sie ihre Bestzeit auf 00:30,48 verbessern, hier schlug sie als fünfte an. Auch im 50m Rückenfinale gab Mayra alles und wurde in 00.36,87 nur knapp vierte. Als großes Highlight des Wettkampfes schaffte Mayra es, sich ebenfalls für das große Weihnachtsviertelfinale zu qualifizieren. Leider reichte ihre Zeit hier dann nicht mehr für das Halbfinale.

Mia Keim (2011) konnte sich auf den Freistilstrecken beweisen. In 01:21,13 wurde sie über die 100m zweite. Auf 400m Freistil gewann Mia Gold. Auch auf der 50m Freistil Sprintstrecke konnte sie in 00:37,52 eine schnelle, neue Bestzeit erzielen. Mit dieser Zeit wurde sie vierte. Mit der 200m Freistil Distanz wurde sie ebenfalls knapp vierte.

Auf den Brust- und Rückenstrecken zeigte Caya Lia Ricken (2011) ihr Können. Somit gewann sie Silber auf 50m Brust (00:46,52) und 200m Brust (03:40,39). Auf 200m Rücken belegte sie in 03:31,73 den dritten Platz.

Isabella Simon (2009) konnte sich auf ihrem zweiten Wettkampf auf allen Strecken stark verbessern und so unter anderem die 50m Freistil in einer guten Zeit von 00:34,55 beenden. Ihre Teamkameradin Melissa Mazreku (2009) konnte fünf neue Bestzeiten sammeln. Auf der 200m Rücken Strecke verbesserte sie sich um vier Sekunden und wurde in 03:06,05 Neunte.

Bei den älteren Schwimmern startete Monia Mahnken (2004). Sie gewann dreimal Silber (100m Schmetterling, 50m Freistil & 100m Brust) und einmal Gold (50m Brust). Zudem konnte sie sich für das 50m Brust und das 100m Brust Finale qualifizieren. In beiden Finalläufen konnte sie den siebten Platz erreichen.

Platz und Raum Reservierungen

Februar 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29
Werbung