Wiehe-Bad Schwimmfest 2023

Als toller Saisonabschluss besuchte das GTV Perspektiv Team am 24./25. Juni 2023 das 52. Wiehe-Bad Schwimmfest in Bruchhausen-Vilsen. Der Wettkampf ist für alle Kids, Kampfrichter und Trainer jedes Jahr eine spaßige, aber dennoch sehr sportliche Veranstaltung. Neben den gängigen Einzelstarts gibt es viele Staffeln, die Pokalwertung für die jüngeren, 50m Finalläufe über alle vier Lagen sowie die Nachtstaffel, die abends um 22:00 Uhr stattfindet und bei der der Spaßfaktor ganz oben steht.

23 06 24 Wiehe Bad

Foto: Ines Mahnken

Über die Rückenstrecken konnte Isabella Simon im Jahrgang 2009 den ersten Platz über die 50m Distanz gewinnen. Auch über 100m Rücken gewann sie Gold. In der offenen Wertung schwamm sie sich sogar auf den zweiten Platz.

Isabella wurde ebenfalls Zweite über 100m Freistil und Dritte über 200m Lagen in ihrem Jahrgang.

Lara Sophie Arendt (2013) gewann Silber über 100m Rücken und Gold über 200m Rücken. Über 100m Freistil wurde die neunjährige Dritte.

Im Schmetterlingsschwimmen zeigte Mayra Mahnken mit einer starken neuen Bestzeit von 00:29;96 ihr Können. Sie wurde zweite im Jahrgang 2009. Mayra qualifizierte sich für drei von vier offenen Finals. Im 50m Brustfinale erreichte sie Platz drei.

Mayra belegte im Jahrgang 2009 den ersten Platz über 100m Freistil, 200m Freistil, 50m Brust und 100m Brust. Zudem gewann sie die offene Wertung über 100m Freistil.

Monia Mahnken schwamm alle vier 50m Finals. In der Wertung des Jahrganges 2004/2005 gewann sie Gold über 50m Schmetterling und 50m Freistil. Silber gewann sie über 50m Rücken, 50m Brust, 100m Brust und 100m Schmetterling. Über 100m Brust gewann sie außerdem die Bronzemedaille in der offenen Wertung.

Sebastian Pump (2009) zeigte sich auch bei diesem Wettkampf wieder als Brustspezialist. Er gewann die 50m Brust sowie die 100m Brust mit neuen Bestzeiten und mit deutlichem Abstand zum zweiten Schwimmer seines Jahrganges. Über seine Lieblingsstrecke, den 200m Brust wurde er leider disqualifiziert. Seine Zielzeit wäre auch hier eine neue Bestzeit und ein Abstand von ganzen 13 Sekunden zum zweiten Schwimmer gewesen.

Zu den Highlights des Wochenendes gehört definitiv die Leistung von Caya Lia Ricken. Caya gewann die Mehrkampfwertung des Jahrgang 2011. Sie wurde somit neben den Medaillen für ihre Leistungen über 50m Freistil, 50m Brust und 50m Rücken mit einem großen, goldenen Pokal belohnt. Besonders erfreulich sind ihre Bestzeiten über 50m Brust in 00:40;82 und 50m Freistil 00:33;60. Im Hinblick auf die Norddeutschen Meisterschaften im Juni nächsten Jahres sind dies bereits wichtige Verbesserungen. Caya gewann zusätzlich die 100m und 200m Brust. Die 200m mit einem Abstand von ganzen 22 Sekunden. 

Ein weiteres Highlight des Wochenendes war der dritte Platz der Mädels mit der 4x50m Lagen Staffel. Mit zwei 2009er Mädchen und einem erst 2011 geborenen Mädchen konnten Isabella Simon, Monia Mahnken, Mayra Mahnken und Caya Lia Ricken sich auf Platz drei hinter den großen Vereinen der TSG HB 10 Bremen und dem Delmenhorster SV auf Podium schwimmen. Unsere Staffel konnte sich trotz des jungen Alters bei insgesamt 15 Mannschaften durchsetzen. 

Auch die Nachtstaffel war für alle ein tolles Ereignis für alle SchwimmerInnen. Bei der mit viel Spaß verbundenen Staffel starteten über 30 Teams. Die “Water Babys” (Isabella, Sebastian, Monia, Mayra) erreichten Platz neun. Lara und Caya starteten gemeinsam mit zwei Schwimmern aus Oldenburg als “Die Baracudas”.

Platz und Raum Reservierungen

Februar 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29
Werbung